Die Tonart: C-dur
C-dur

Veränderung bei Cdur.

Bei C-dur verändert sich keine Taste. Nur die weißen Tasten werden gespielt. Nur wenn eine einzelne Note ein Vorzeichen (b oder #) hat wird sie anders gespielt.

In der Tonart C-Dur wird keine schwarze Taste gedrück, es sei denn es gibt eine Ausnahme für eine einzelne Note. Dann schreibt man direkt vor die Note das #-Zeichen wenn erhöt wird, oder das b-Zeichen wenn die Note niedriger gespielt werden soll. Daher sind hier alle weißten Tasten weiß, alle schwarzen schwarz. Bei den anderen Tonarten sieht das dann anders aus.

VirginiaGitarre
ZSCHULEa

Als Pause zum Anschauen: Virginia die bei mir Gitarre lernte. Für Gitarre braucht man nicht unbedingt einzelne Noten, denn man begleitet meist Lieder mit Akkorden - was einfacher ist. Akkorden sehen so aus: A7 (a-7), dm (d-moll) usw. Akkorde dauern meist länger als einzelne Noten. Sie haben meist 3 oder mehr Töne auf einmal. Man nennt A7, dm usw. auch einfach nur Griffe.

Man kann aber auch Melodien auf einer Gitarrer spielen. Dann braucht man Noten.

Unten sieht man Virginia als Model für meine Zeichnungen. Wir haben aber auch Exkursionen, z.B. an den Rhein gemacht. Das ist lange her - sie ist schon groß.

LIne_800px

© Hans-J. Stoffels, Montabaurer Weg 6, 51105 Köln.
Kostenlose Software zum Erlernen von Musiknoten - Private Hobbyseite.
http://www.stoffelsweb.de

Eine Note: Die Note C. Das mittlere C.

Hilfe- und Lehrseiten für den Stoffels Notentrainer der vor allem Kindern die einfachen Noten näher bringen soll, so dass sie Kinderlieder aus Büchern, ob mit Keyboard, Xylophon, oder Flöte leicht nachspielen können.

Viel Spaß

Im Beispiel oben ist das sogeannte “mittlere C”.

Tipp:
Noten auf die Tastatur per Folie:
Amazon-Link.

Lehrbuch mit CD:
Amazon-Link.

Keyboard-schnell-u-einfach-lernen_mitCD_978-3866263741