Jede Tonart wird hier
auf den Tasten des Keyboards gezeigt
D-Dur wird gewählt.
Die Tasten sind auf D-Dur eingestellt.
D-Dur wird gewählt.

Die Tonarten
Lieder werden in unterschiedlichen Tonarten gespielt. Bei jeder Tonart werden bestimmt Töne erhöht (#) oder erniedrigt (b).

Das Programm zeigt dann die nicht mehr gespielten Tasten blau, die dafür gespielten schwarzen Tasten werden ganz schwarz angezeigt - alle nicht genutzten schwarzen Tasten werden dunkelgrau angezeigt und reagieren bei Klick nicht. Auch die blaue Taste ist tot.

Die Tonart D-Dur verändert 2 Töne. Statt C und F (egal in welcher Oktave!) wird jeweils die nächsthöhere schwarze Taste genommen (schau das Bild rechts - den Ausschnitt aus dem Programm), die dann den Namen cis und fis haben. Die Kreuze (##) stehen jeweils auf einer Notenlinie ihres Tons. Also auf einem C und einem F. Alle Lieder die vorne im Notenblatt zwei # haben werden also ohne C und ohne F gespielt. Stattdessen die schwarzen Tasten rechts davon - da # den Ton erhöht.

Diese Hilfen kann man sich sehr gut hier auf der Webseite anschauen.

cis statt C
Schlafendes Mädchen aus Italien, Roseto.

Rechts zur Pause mal eine Zeichnung von mir.
Ein schlafendes Mädchen aus Italien.

LIne_800px

© Hans-J. Stoffels, Montabaurer Weg 6, 51105 Köln.
Kostenlose Software zum Erlernen von Musiknoten - Private Hobbyseite.
http://www.stoffelsweb.de

Eine Note: Die Note C. Das mittlere C.

Hilfe- und Lehrseiten für den Stoffels Notentrainer der vor allem Kindern die einfachen Noten näher bringen soll, so dass sie Kinderlieder aus Büchern, ob mit Keyboard, Xylophon, oder Flöte leicht nachspielen können.

Viel Spaß

Im Beispiel oben ist das sogeannte “mittlere C”.

Tipp:
Noten auf die Tastatur per Folie:
Amazon-Link.

Lehrbuch mit CD:
Amazon-Link.

Keyboard-schnell-u-einfach-lernen_mitCD_978-3866263741